Professionelle Hilfe bei Lyoness und Lyconet-Anliegen in Wien

Laut rechtskräftigem Urteil des Handelsgerichtes Wien ist das Geschäftsmodell von Lyoness ein verpöntes SCHNEEBALLSYSTEM. Holen Sie sich bei Ihrem Rechtsanwalt Mag. Dr. Josef Fromhold Rat, wenn Sie davon betroffen sind.



















Gerichtsurteile gegen Lyoness

Es gibt zugunsten von Lyoness Geschädigten bereits zahlreiche Gerichtsurteile, welche auf Rückzahlung der Einzahlungen lauten. Lyoness muss dabei nicht nur das gesamte Kapital, sondern auch weit über dem Bankzinssatz liegende Zinsen in Höhe von 4 % bezahlen und die Kosten des Gerichtsverfahrens ersetzen. Aber auch auf außergerichtlichem Weg konnten Rückzahlungen für die Mehrzahl der Geschädigten erwirkt werden. Lyoness hat mittlerweile nicht zuletzt auch angesichts des Drucks eines bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft geführten Ermittlungsverfahrens an Geschädigte Rückzahlungen in der Höhe von mehr als 1 Million Euro getätigt.

Sofern Sie selbst eine Rückzahlung Ihrer Einzahlungen bei Lyoness begehren, wird Lyoness vorgeben, erst durch Ihr Schreiben von Ihrer Unzufriedenheit erfahren zu haben und ankündigen, dass Sie mindestens vier Wochen auf eine Antwort auf Ihr Rückforderungsansinnen warten müssen, da Ihr Anliegen genauestens geprüft werden müsse. Sofern eine Rückzahlung dann nicht ohnehin mit einem stereotypen Hinweis auf die AGB abgelehnt werden wird, bietet Lyoness erfahrungsgemäß und unberechtigter Weise nur eine sehr bescheidene Teilzahlung an.

Lassen Sie sich nicht mit Bagatellbeträgen abfertigen

Der angebotene Betrag wird weit unter Ihrer Einzahlung liegen, da der Abzug eines Kulanzstornos von mindestens 25 % und von angeblich bereits erfolgten Auszahlungen erfolgt. Die Kosten eines Rechtsanwalts und Zinsen werden von Lyoness grundsätzlich nicht erstattet. Wenn Sie die unberechtigten Abzüge von Lyoness akzeptieren, führt dies nur zu einer weiteren Bereicherung von Lyoness. Wir raten Ihnen schnellstmöglich mit uns Kontakt aufzunehmen und sich von uns beraten zu lassen.


Ihr Rechtsanwalt für Lyconet in Wien

Eine Rückzahlungsaufforderung durch einen Rechtsanwalt ist das Mittel der Wahl und falls eine nicht ausreichende Zahlung erfolgt, dann wird eine Zivilklage angestrebt. Da es sich beim Geschäftsmodell von Lyoness und Lyconet um ein verpöntes Schneeballsystem handelt, gilt für Mitglieder das Cash Back Prinzip nicht nur für deren Einkäufe, sondern auch für deren Anzahlungen. Lyoness hat die Anzahlungen zurückzuzahlen. Es konnten sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich hohe Summen an Rückzahlungen durchgesetzt werden. Wenn Sie Ihr Geld zurückfordern wollen, also CASH BACK auch von Lyoness verlangen, kontaktieren Sie meine Kanzlei. Wir stehen Ihnen gerne in Wien für eine ausführliche Beratung zum Thema Lyoness bzw. Lyconet zur Verfügung und freuen uns, wenn wir Ihnen mit unserer Erfahrung und Kompetenz helfen können.

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.